Auch Tiere leiden unter Hautkrankheiten

Hauterkrankungen kommen auch bei Hund, Katze und Co immer häufiger vor.
Ähnliche Veränderungen der Haut können unterschiedliche Ursachen haben und dementsprechend benötigen sie auch eine andere Therapie.
Ich biete eine umfassende Diagnostik, Beratung und Behandlung jeglicher Haut-, Fell- und Ohrenprobleme bei Ihrem Haustier an.
Mithilfe meines Wissens als Fachtierärztin für Dermatologie sowie meiner modernen Diagnostik ist es mein Ziel, dass sich die Patienten schnell wieder in ihrer Haut/ihrem Fell wohl fühlen.
In der Dermatologie gibt es eine Vielfalt von verschiedenen Diagnose-Möglichkeiten. Sie sollten hier einen kleinen Überblick bekommen.



hund_haut.jpg

Dermatologischer Vorbericht:

Beim Erstbesuch werden Sie gebeten einen Dermatologischen Vorberichtsbogen auszufüllen,  d.h. dabei wird unter anderem auf den Beginn der Erkrankung,  den Verlauf und ev. vorangegangene Behandlungen eingegangen.

Gerne können Sie diesen auch schon vorab zuhause ausfüllen: dermatologischer Vorberichtsbogen (.pdf zum dowload)

Dermatologische Untersuchung:

Bei der dermatologischen Untersuchung wird das Fell des Tieres untersucht, d.h. die Haut, das Fell/Haarkleid, die Krallen, die  Pfoten, die Ohren sowie die Haut-/Schleimhautübergänge werden genauestens inspiziert.

Hautgeschabsel:

Ein Hautgeschabsel dient dem Nachweis von Parasiten auf dem Fell bzw. in der Haut des Tieres. Dazu wird mit einer Skalpellklinge Haut abgeschabt. Dies ist am wachen Patienten möglich und in der Regel nicht schmerzhaft!

Zytologie:

Untersuchung der Zellen im Mikroskop zur Beurteilung von Infektionen der Haut bzw. Abklärung von Hautknoten. Es ist leider nicht möglich, durch bloßes Anschauen und Betasten eines Knotens mit Sicherheit dessen Ursprung zu bestimmen. Daher muss eine Probe (Feinnadelpunktion) entnommen werden, und die aus der Umfangsvermehrung gewonnenen Zellen geben dann eine Diagnose.

Mykologische Untersuchung:

Untersuchung auf eine Pilzerkrankung mittels Wood Lampe, Kultur, und/oder PCR.

Trichogramm:

Bei einem Trichogramm werden Haare mittels einer Klemme gezupft. Diese werden im Mikroskop anschließend beurteilt. Diese Untersuchung kann einen Hinweis für die Haarstruktur geben sowie ob ein Befall mit Pilzen oder Parasiten vorliegt.
Man erkennt die zigarrenförmigen Demodexmilben entlang des Haares.
Demodex.jpg

Bakteriologische Untersuchung:

Untersuchung mittels einer Tupferprobe auf eine bakterielle Infektion der Haut.
Abb.: Tupferprobe
BU-TUpfer.jpg

Allergiediagnostik:

Ein Allergietest mittels Blutabnahme stellt keine Diagnose! Diese Tests sind aber sehr hilfreich, die beteiligten Allergene bei einer Allergie herauszufinden.

Ich  biete Ihnen serologische Allergietests (d.h. Allergietest mittels Blutprobe)  sowie einen Intrakutantest an.
IKT.jpg

Hautbiopsie:

Bei einer Hautbiopsie handelt es sich um kleine Gewebeproben, die unter Betäubung entnommen werden. Die Proben werden anschließend pathohistologisch untersucht, wodurch man spezifische Hautkrankheiten und/oder Tumorerkrankungen diagnostizieren kann.

Abb.:Entnahme einer Hautbiopsie für die weitere pathohistologische Untersuchung.
Biopsie.jpg

Otoskopie / Videootoskopie:

Ohrerkrankungen kommen bei Hund, aber auch bei Katzen häufig vor. Diese können verschiedene Ursachen haben.

Durch die Vergrößerung mit  Hilfe der Optik kann das Ohr  detaillierter untersucht werden, so kann z.B. das Trommelfell genau dargestellt werden. Parallel ist es dem Tierhalter möglich, am Monitor die Untersuchung mit zu verfolgen.
videootoskopie.jpg

Diverse Blut-Untersuchungen:

Blutuntersuchungen können uns Hinweise auf ev. Störungen oder Erkrankungen geben (z.B. Laboruntersuchungen, Reisekrankheiten, Gentests, …).

Ordinationszeiten

Ich habe eine reine Terminordination,
bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin.

 

Ihre Vorteile dabei sind:

  •           - Sie können individuelle und auch kurzfristige Termine mit mir vereinbaren,

  •           - Sie haben kurze Wartezeiten,

  •           - und ich kann mir genügend Zeit für Sie und Ihr Tier nehmen...

 

Rufen Sie mich an: +43 664 25 45 145,

schicken Sie ein E-Mail: info@fellcheck.at,

oder verwenden Sie mein Kontaktformular.

Ich würde mich freuen Sie und Ihr Tier kennen zu lernen!